Dienstag, 2. Februar 2016

Veganer Brotaufstrich von Zwergenwiese "Arrabitom"

Wir beginnen mit unserer Reihe der veganen und vegetarischen Brotaufstriche. Heute soll es um den veganen Aufstrich Arrabitom (Arrabiata und Tomate) gehen. Der scharfe Tomaten-Aufstrich mit 160 Gramm kostet 2,49 Euro und ist in Reformhäusern und Bioläden erhältlich.
Der Hersteller ist die Zwergenwiese Naturkost GmbH aus Deutschland.

Zutaten
Der Brotaufstrich auf Basis von Sonnenblumenkernen und Bio-Rapsöl besteht aus Wasser, Tomaten, Tomatenmark, Zitronensaft, Tomatenflocken, Apfeldicksaft, getrockneten Tomaten, Meersalz, Knoblauch, scharfem Paprika, Pfeffer, Basilikum, Oregano und Cayennepfeffer. Die Zutaten entstammen zu 99 Prozent aus kontrolliert biologischem Anbau.

Geschmack  
Der Aufstrich schmeckt sehr würzig und pikant. Die leichte Schärfe harmoniert sehr gut mit dem Fruchtigem der Tomate. Es ist als würden sich die leichte Süße und die schmackhafte Schärfe immer wieder abwechseln. Ich mag Brotbelag mit herzhaft-intensivem Geschmack, da das Brot ja eher neutral schmeckt. Ein bisschen erinnert mich das Produkt an ein Pesto, jedoch ist die Konsistenz hier viel cremiger und weicher. Dem Motto der Aufstrichreihe streich's drauf macht Zwergenwiese alle Ehre, so ist das Produkt sehr streichzart und cremig.  

Verwendung
Das man den Aufstrich aufs Brot schmiert ist klar, doch ist sein Einsatz weit aus vielseitiger. Ich verwende ihn zum Beispiel sehr gern für Nudelgerichte indem ich ein Löffel davon an die Tomatensoße, die Bolognese oder an andere Nudelsoßen mit tomatiger Basisnote gebe. Das rundet die Soße sehr schön ab.
Ebenso eignet sich der Aufstrich zum Verfeinern von Dipps oder Dressings. Auch für Sandwiches oder Hamburger kann man ihn hervorragend als Grundlage verwenden.

Wurde das Glas geöffnet, sollte man es im Kühlschrank aufbewahren und nach ca. 10 Tagen verzehren.   
Wie ich finde, ein tolles Produkt als Alternative für Wurst und Käse, geeignet für eine vegetarische und vegane Ernährungsweise.

Verwendet Ihr auch Brotaufstriche oder bleibt Ihr lieber klassisch bei Wurst und Käse?

Liebe Grüße von
Miri