Dienstag, 10. Mai 2016

DIE BETROGENE | CHARLOTTE LINK | REZENSION

Als Letztes haben wir euch einen spannenden Liebesroman von Bettina Kiraly vorgestellt, heute bleiben wir bei dem Thema Bücher, diesmal mit einem Kriminalroman von Charlotte Link.

Allgemeiner Teil
„Die Betrogene“ ist ein Roman von Charlotte Link, der im Jahr 2015 im blanvalet Verlag erschienen ist. Der Kriminalroman ist ein Bestseller, umfasst 640 Seiten und ist für 9,99 € erhältlich.

Handlungsplot (Klappentext des Buches):

Einsam wacht, wer um die Schuld weiss …
Um ein glückliches Leben betrogen – so fühlt sich Kate Linville, Polizistin bei Scotland Yard. Kontaktscheu und einsam, gibt es nur einen Menschen, den sie liebt: ihren Vater. Als dieser in seinem Haus grausam ermordet wird, verliert Kate ihren letzten Halt. Da sie dem alkoholkranken Ermittler vor Ort nicht traut, macht sie sich selbst auf die Spur dieses mysteriösen Verbrechens. Und entlarvt die Vergangenheit ihres Vaters als Trugbild, denn er war nicht der, für den sie ihn hielt.
Zugleich bricht eine Familie aus London in die Ferien auf. In den Hochmooren von Yorkshire möchte der Drehbuchautor Jonas Crane in Begleitung von Frau und Sohn einem drohenden Burn–out entgehen. Die drei ahnen nicht, dass die Geschichte um Kates ermordeten Vater auch sie in Lebensgefahr bringen wird: Ein flüchtiger Verbrecher auf der Suche nach einem abgeschiedenen Versteck …

Die Protagonisten:
Detective Sergeant Kate Linville und Chief Inspector Richard Linville
Detective Chief Inspector Caleb Hale
Detective Constable Jane Scapin    
Stella, Jonas und Sammy Crane
Therese „Terry Maylan  
Neil Courtney
Dennis Shove
Melissa, Michael und Andrew Cooper  
Susannah und Norman Dowrick
Dylan und Sean Holgate 
Peggy Wild, Helen Jefferson
Kadir Roshan
Hamzah Chalid
Sue Burley

Thema des Buches:
Der Roman handelt von tragischen Schicksalen, durch die sich die Betroffenen, um ein glückliches Leben betrogen fühlen und den unterschiedlichen Wegen damit umzugehen.

Rezension
Inhalt
Kates Vater wird zu Beginn des Romans grausam ermordet. Damit bricht für die Frau eine Welt zusammen. Kate ist einsam und unglücklich, ihre einzige Bezugsperson und ihr liebster Mensch war ihr Vater Richard Linville. Den Fall übernimmt Detective Chief Inspector Caleb Hale, der selbst eine schwierige Zeit hinter sich hat und von dem Kate zu Anfang alles andere als begeistert ist. Schnell beginnt sie auf eigene Faust zu ermitteln, sie kann nicht anders. Zu sehr lastet die Ungewissheit auf ihren Schultern, warum ihr Vater sterben musste, außerdem ist sie Detective Sergeant bei Scotland Yard in London und kann so eigentlich gar nicht anders.

Nach dem Mord von Richard Linville gibt es noch zwei weitere Opfer, bei denen ziemlich schnell klar wird, dass sie alle miteinander zusammenhängen. Höchst wahrscheinlich ein Racheakt an dem pensionierten Chief Inspector … Denn das unbefleckte Bild, welches Kate von ihrem Vater hatte, stellt sich als nicht richtig raus. Der Leser wird vor ein Rätsel gestellt, ein dunkles Geheimnis gilt es aufzuklären.

Parallel dazu lernt man die Familie Crane kennen, die sich aufgrund eines drohenden Burn-outs von Jonas in die Hochmoore von Yorkshire zurückziehen will. Die Cranes geraten schließlich in Zusammenhang mit den Ermordungen in Lebensgefahr.

Auch Kate gerät durch ihre Ermittlungen auf eigene Faust immer mehr in das Visier des Täters … Absolute Hochspannung und Nervenkitzel pur, ein Muss für jeden Krimi Fan.  
      
Schreibstil

Charlotte Link hat einen fesselnden, einzigartigen Schreibstil, der sich fließend und angenehm lesen lässt. Trotz der vielen Personen und Parallelhandlungen kann man ihr gut folgen und ist sofort im Geschehen drin. Um es mal ganz plump zu sagen, die Autorin kann es einfach …

Mein Gesamteindruck
Für mich ein Roman mit sehr viel psychologischen Tiefgang. Die parallelen Handlungsstränge, die am Ende zusammenfinden, sind nicht nur spannend, sondern auch typisch für Charlotte Link.
Ich wusste bis zum Ende nicht, wer der Täter ist, was es mir sehr schwer gemacht hat, das Buch wieder aus der Hand zu legen. Die Neugier war groß, ich wollte endlich wissen, wer der Mörder von Richard ist und welches Geheimnis die drei Opfer miteinander verbindet.

Weitere Werke der Autorin
Die letzte Spur (Kriminalroman)
Schattenspiel (Kriminalroman)
Am Ende des Schweigens (Kriminalroman)
Die Rosenzüchterin (Roman)
Der fremde Gast (Roman)
Wilde Lupinen (Die Sturmzeittrilogie, Band 2)
Das Echo der Schuld (Roman)
Der Verehrer (Roman)
Das andere Kind (Kriminalroman) 
Im Tal des Fuchses (Kriminalroman)

Mögt ihr die Romane von Charlotte Link? Habt ihr "Die Betrogene" auch gelesen? Dann lasst uns doch gern mal eure Gedanken zu dem Buch da ...

Liebe Grüße von Miri  

Hier könnt ihr das Buch kaufen: Die Betrogene: Kriminalroman.

Quelle:
Link, C.: Die Betrogene. München: Blanvalet (2015)