Mittwoch, 6. Juli 2016

FRUCHTIGES BEERENEIS | SELBSTGEMACHT | KALORIENARM

Eisrezepte


An heißen Sommertagen gibt es Dinge, auf die man nicht verzichten sollte: Sonnenmilch, Sonnenbrille, ein gutes Buch und ein leckeres Eis zum Abkühlen. 
Zugegeben bei der momentanen Wetterlage muss Abkühlung noch nicht unbedingt sein, aber Eis geht ja eigentlich immer. Außerdem sind wir guter Hoffnung, dass es noch was wird mit dem Sommer …

Doch leider ist Eis auch eine echte Kalorienbombe. Sei es Milcheis oder Wassereis, reichhaltig sind sie allemal, auch ein Frozen Yoghurt hat einiges an Kalorien zu bieten.

Eis selber machen

Deswegen möchten wir euch heute gern ein Rezept vorstellen, womit ihr euch eurer Eis im Handumdrehen selbst zubereiten könnt. Der Vorteil: ihr entscheidet, was in das Eis an Zutaten und vor allem an zusätzlicher Süßung reinkommt. Herkömmliche Eissorten aus dem Supermarkt sind meistens mit einer Unmenge an Zucker gesüßt, den wir eigentlich gar nicht brauchen. Der Fruchtzucker und ein Schuss Honig oder Ähnliches reichen vollkommen aus. Beim ersten Mal probieren ist es etwas ungewohnt, das liegt wahrscheinlich daran, dass wir darauf konditioniert sind, das Eis richtig süß schmecken muss. Doch mit der Zeit gewöhnt ihr euch daran und es schmeckt sehr lecker.

Den Anfang macht ein fruchtiges Beereneis. Das Gute ist, dass ihr euch keine teure Eismaschine kaufen müsst, sondern ihr braucht lediglich ein paar Eisförmchen, die ihr schon für wenig Geld erstehen könnt.

Eisrezepte

Ich verlinke euch hier mal zwei Varianten von Eisförmchen, die sich gut eignen:

10 Eis am Stiel Formen / Stieleisformer aus Kunststoff

2x Eisbereiter Eis am Stiel für 8 Formen | Eisförmchen | Eismaker | Stieleisformer

Wer sich die ganze Arbeit sparen möchte, der kann sich hier mal eine gute Eismaschine ansehen:

Krups G VS2 41 Perfect Mix 9000 Eismaschine Venise

Für das Beereneis braucht ihr folgende 

Zutaten:

eine Handvoll Blaubeeren
eine Handvoll Himbeeren
eine Handvoll Erdbeeren
* eigentlich könnt ihr alle Beerensorten verwenden, die ihr gern mögt!
200 ml Milch (für die vegane Variante Mandelmilch)
1-2 EL Honig (oder mehr bzw. weniger, wie ihr mögt, für die vegane Variante Agavendicksaft) 
An Gerätschaften benötigt ihr nur einen Gefrierschrank oder ein Eisfach und einen Smoothiemaker, Standmixer oder Pürierstab.

Zubereitung:

Die Beeren gut Abwaschen und ggf. den Strunk entfernen.
Die Erdbeeren halbieren und alle Beeren in den Standmixer geben.
Milch und Süßungsmittel dazugeben und alles gut pürieren.
Herauskommen sollte eine cremig, dickflüssige Masse. Nun könnt ihr die pürierten Beeren in die Eisförmchen geben, den Deckel gerade draufdrücken und ab in den Gefrierschrank damit.

Ich lasse das Ganze über Nacht gefrieren, ihr solltet mindestens 4 – 5 Stunden einplanen, dann könnt ihr euer selbstgemachtes Eis genießen …

Eisrezepte

Guten Appetit wünscht euch eure Miri!