Donnerstag, 7. Juli 2016

SOMMERLICHES WASSEREIS | ERDBEERE UND ORANGE | SELBSTGEMACHT | VEGAN

Eisrezepte


Diese Variante ist wohl die Einfachste, um Eis selbst herzustellen. Ihr sucht euch einfach einen oder zwei Fruchtsäfte aus und füllt diese in die Eisförmchen. Ihr solltet nur darauf achten, dass ihr keine sauren Säfte verwendet, sonst müsst ihr Zucker zugegeben. Vom Prinzip her geht das natürlich auch, wer nicht auf die Kalorien achtet, kann dies ohne Probleme tun. Auch Cola und Limo eignen sich gut.

Um ein bisschen optische und geschmackliche Abwechslung hineinzubringen (was besonders bei Kindern sehr gut ankommt), könnt ihr verschiedene Eisschichten aus unterschiedlichen Fruchtsäften zaubern. Das Gute ist, ihr benötigt keine teure Eismaschine.

Ihr braucht folgende Zutaten:

Mindestens zwei süße Fruchtsäfte, die vegan sind (in diesem Rezept ist die Wahl auf Erdbeer und -Orangensaft gefallen).

Eisförmchen, die es hier zu kaufen gibt:

2x Eisbereiter Eis am Stiel für 8 Formen | Eisförmchen | Eismaker | Stieleisformer


Wer sich die Arbeit sparen will, kann sich hier mal eine gute Eismaschine ansehen:

Bestron DHY1705 Eismachine


Eisrezepte


Zubereitung

Füllt einen eurer Säfte in die Spitze des Eisförmchens. Achtet darauf, dass beim Verschließen der Stiel noch nicht im Fruchtsaft steckt, sonst bekommt ihr diesen dann nicht mehr raus.

Stellt nun die gefüllten Eisförmchen für circa 4 Stunden in den Gefrierschrank.
Den zweiten Saft, den ihr verwenden möchtet, lagert ihr am besten im Kühlschrank.

Ist der Fruchtsaft in der Spitze gefroren, füllt ihr einfach den Rest des Eisförmchens mit dem zweiten Saft auf, verschließt das Ganze gut und gebt es für weitere vier Stunden in das Gefrierfach.

Heraus kommt ein toll aussehendes zweifarbiges Eis, welches optisch ein echter Hingucker ist und sehr gut schmeckt.
Wenn die Spitze richtig gefroren ist, könnt ihr bedenkenlos den zweiten Saft aufgießen, da passiert nichts.
Klappt es mit dem Rausziehen des Eises aus dem Förmchen nicht, dann umfasst es kurz mit den Händen oder lasst etwas warmes Wasser drüber laufen, dann funktioniert es.


Eisrezepte

Wundert euch nicht, dass das Eis etwas kristallig ist, dass liegt daran, dass es während des Gefrierprozesses nicht permanent gerührt wurde, wie es bei einer Eismaschine der Fall ist. Ein kleines Manko, was aber nicht weiter stört und woran man sich schnell gewöhnt. 

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachmachen!
Eure Tessa