Dienstag, 20. September 2016

10 DINGE, DIE MAN MACHEN KANN, WENN ES DRAUßEN REGNET …

Der Herbst steht vor der Tür, das heißt, die Zeit, der bunten Blätter, der Kastanien und der Gemütlichkeit ist wieder da. Wir hoffen, dass es ein schöner Herbst wird, mit ein paar warmen und sonnigen Tagen. Doch kommt mit dem Herbst auch das nasse und kalte Wetter zu uns, also auch die Gelegenheit, es sich drinnen gemütlich zu machen. Damit euch bei schlechtem Wetter nicht die Decke auf den Kopf fällt, haben wir mal 10 Tipps für euch zusammengesucht, was man bei unschönen Wetter so machen kann …  

1. Schokofondue
Bei schlechtem Wetter ist das Essen von Schokolade natürlich selbstverständlich ;-) ... Damit das schlechte Gewissen nicht ganz so zuschlägt, gibt es eine tolle Erfindung, nämlich Schokofondue. Schokolade naschen und Vitamine in einem, also eigentlich eine gute Sache. Nee, Spaß beiseite, eine Kalorienbombe bleibt es, aber das darf auch mal sein … Einfach ein Teelicht an, Schokolade in die Fondueschüssel und schön schmelzen lassen. An Obst könnt ihr alles verwenden, was euer Herz begehrt. Nun die Früchte ordentlich in die Schokolade tunken und fertig ist eure kleine Schlemmerei bei schlechtem Wetter. Guten Appetit!






2. Musik hören und dazu tanzen
Wem nicht nach Ausruhen ist, der kann sich die gute Laune auch mit Musik in die Wohnung holen und sich dazu bewegen. Etwas lauter aufgedreht kann sie manchmal wahre Wunder gegen aufkommende depressive Verstimmungen wirken. Mit der richtigen Musik könnt ihr euch wunderbar ablenken und gute Laune ist quasi vorprogrammiert …
3. Serien schauen
Schlechtes Wetter ist Fernsehzeit, so heißt es! Da man bei ungemütlichen Witterungen eher nicht so gern rausgeht, ist es absolut keine Schande, sich dann einfach mal auf die Couch zu kuscheln und ein paar Folgen seiner Lieblingsserie zu gucken. Vor allem, wenn es was zu lachen gibt, muss einem das schlechte Wetter gar nicht aufs Gemüt schlagen …

4. Lesen
Gut, lesen kann man eigentlich immer und überall, dazu braucht es kein schlechtes Wetter. Aber, wenn es draußen ungemütlich ist, gibt es doch nichts Schöneres, als sich mit einem spannenden Buch ins Bett zu kuscheln. Man lässt die Welt da draußen einfach mal hinter sich und beschäftigt sich nur mit sich und seinem Buch. Eine warme Tasse Tee und eine Kuscheldecke und die Welt ist ein kleines bisschen besser … 


5. Ewig telefonieren
Immer wenn es regnet und ich gelangweilt aus dem Fenster gucke, nutze ich die Zeit dazu mit meiner besten Freundin oder meinen Geschwistern einen Plausch zu halten. Das kann sich schon mal bis zu zwei Stunden hinziehen, aber das ist völlig o.k. Damit ich nicht festwachse, laufe ich dabei durchs ganze Haus und jeder bekommt von meinem Geschwätze mit …

6. Einen Kuchen backen oder etwas Schönes kochen
Wenn das Wetter draußen schön und warm ist, habe ich meist keine Lust ewig in der Küche, geschweige denn am heißen Herd, zu stehen. Also, muss es schnell gehen und ich bin froh, wenn das Essen endlich fertig ist. Ist es jedoch kalt und nass draußen, nehme ich mir gern bewusst Zeit fürs Kochen und Backen und es dürfen auch mal aufwendigere Gerichte sein, wie zum Beispiel eine schöne Motivtorte …  

7. Teestunde
Manchmal hat man absolut keine Ahnung, was man tun soll, bzw. es fallen einem schon Dinge ein, die man erledigen könnte, es scheint aber nichts so richtig zu zusagen. Ich mache dann gern Folgendes: Ich nehme mir mein Teeset, einen leckeren Tee, auf denen ich Appetit habe und ein paar Kerzen für die Gemütlichkeit. Dann lade ich ein paar Mädels ein oder schnappe mir meine Schwestern und wir setzen uns einfach nur eins bis zwei Stündchen hin, trinken Tee und quatschen. Von innen gewärmt und um ein paar lustige Geschichten reicher, ist mir das Wetter irgendwann völlig egal. Ich finde es sogar noch gemütlicher, wenn der Regen ans Fenster prasselt …  
    

8. Ein Bad nehmen
Was ist entspannender als ein schönes heißes Bad … Viel Schaum und ein guter Duft machen sofort gute Laune und verhindern, dass einem kalt wird. Ein paar Kerzen an, etwas Entspannungsmusik auflegen und die ungemütliche Welt da draußen kann einem nichts mehr anhaben. Einfach mal zurücklehnen, nachdenken und sich wohlfühlen …

9. Ins Bett kuscheln
Es kommt auch nicht selten vor, dass es mich bei schlechtem und kaltem Wetter ins Bett zieht. Mit einem heißen Kakao und ein paar Keksen kuschle ich mich warm ein und sehe einfach nur dem Regen zu. Wenn mir das dann zu langweilig wird, schnappe ich mir ein Buch oder schaue ein paar Folgen meiner Lieblingsserie.

10. Die Wohnung putzen oder lang gebliebene Dinge erledigen   
Wenn das Wetter schön ist, ist man logischerweise am liebsten draußen. Wer kommt dann schon auf Idee sich mit Papierkram, Aufräumen oder Ausmisten herumzuschlagen? Warum auch? Die Begründung, seine Zeit lieber draußen zu verbringen, ist absolut plausibel. Doch, wenn es dann mal regnet und sich sowieso Langeweile auftut, ist eigentlich der richtige Zeitpunkt, um diese Dinge zu erledigen. Hat man sich einmal aufgerafft, ist es dann auch gar nicht mehr so schlimm …


Ich hoffe, unsere Ideenvorstellung hat euch gefallen und es war die eine oder andere Inspiration für euch dabei …



Eure Miri