Samstag, 17. September 2016

HARRY POTTER AND THE CURSED CHILD | PARTS I & II | REZENSION

Heute kommt die vorerst letzte Buchvorstellung, ich hoffe, dass euch die Bücherwoche gefallen hat, denn wir schreiben sehr gern über Bücher. Egal, ob in der Bahn, in der Mittagspause oder vorm Einschlafen, das Lesen ist unserer ständiger Begleiter …

Für den Schluss haben wir uns quasi das Highlight aufgehoben. Es ist im Moment in aller Munde, das neue Harry Potter Buch: Harry Potter and the Cursed Child

Damit verlassen wir mal das Krimi / Thriller Thema und widmen uns dem Fantasy Genre. Wir möchten mit euch gern in die neue Welt von Harry Potter eintauchen. Ich persönlich liebe ja diese Zauberwelt mit den vielen Details und Eigenheiten. Sei es das Gleis 9 ¾, die niedlichen Briefeulen, die Winkelgasse (…) und vieles mehr. Es ist die Welt meiner Kindheit …

Wir möchten euch gleich darauf hinweisen, dass wir den Blogpost in zwei Teile untergliedert haben. Den ersten Teil „Allgemeine Informationen“ könnt ihr bedenkenlos lesen, wenn ihr das Buch noch nicht kennt. Er dient zur näheren Information, falls ihr überlegt euch das Buch anzuschaffen.

Den zweiten Teil „Rezension“ bitte nicht lesen, wenn ihr das Buch noch nicht kennt und ihr euch nicht die Freude daran verderben möchtet. Hier herrscht nämlich Spoiler Alarm. Dieser Teil ist dazu da, um unsere Meinung und Sichtweise zu dem Stück mitzuteilen …  

Allgemeine Informationen 
Harry Potter and the Cursed Child (dt: Harry Potter und das verwunschene Kind) ist ein Skript (eine Art Drehbuch) für das gleichnamige Theaterstück von Jack Thorne und John Tiffany. Das Stück basiert auf der Harry Potter Geschichte von Joanne K. Rowling. Erschienen ist das Werk im Little, Brown Book Group Verlag. Insgesamt  343 Seiten umfasst die gebundene Ausgabe, bei einem Preis von 19,99 €, die Kindle- Version kostet 14, 99 €. Der Bestseller ist aktuell nur in englischer Sprache zu erwerben. Ab dem  24. September 2016 ist das Skript auch in Deutsch erhältlich.

Die Protagonisten

Harry Potter
Ginny Potter (Ehefrau von Harry Potter)
Albus Severus Potter (Sohn von Harry und Ginny Potter)
Ronald ,,Ron" Weasley (beste Freund von Harry Potter)
Hermine Granger (beste Freundin von Harry Potter)
Rose Granger-Weasley (Tochter von Hermine Granger und Ron Weasley)
Draco Malfoy
Scorpius Malfoy (Sohn von Draco Malfoy)
Minerva McGonagall (Direktorin von Hogwarts
Neville Longbottom (Lehrer für Kräuterkunde in Hogwarts)
Lord Voldemort
Delphi Diggory (Tochter von Lord Voldemort)

Thema des Buches
In dem „achten Teil“ der Harry Potter Geschichte geht es weiter mit den Kindern des Trios, bestehend aus Harry, Ron und Hermine. Ort des Geschehens ist wieder Hogwarts und wie es scheint, haben Harry und seine Freunde auch jetzt keine Ruhe vor den Machtversuchen der dunklen Seite …

Rezension  >>>ACHTUNG ab hier SPOILER ALARM <<<

Inhalt
Nach der langen und erfolgreichen Schlacht gegen Lord Voldemort kehrt nun endlich Ruhe in Harrys Leben ein. Er ist mittlerweile schon 37 Jahre alt, Mitarbeiter des Zaubereiministeriums, Ehemann und Familienvater ... Seine Frau ist Ginny Potter, geb. Weasley, die Schwester von Ron. Mit ihr hat er drei Kinder. Ginny arbeitet als Quidditch-Korrespondentin für den Tagespropheten. Auch Ron und Hermine haben geheiratet und sind Eltern von zwei gemeinsamen Kindern.
Wie in fast jedem Buch fängt die Geschichte auf Gleis 9 ¾ an. Dort bringen Harry, Ron und Hermine ihre schulpflichtigen Kinder zum Zug. Das Skript startet also direkt mit dem Epilog aus dem letzten Buch …

Danach gibt es einen Zeitsprung in der Geschichte. Der kleine Albus Severus Potter bekommt mit, dass Cedric Diggorys Vater Harry bittet, seinen Sohn mithilfe eines Zeitumkehrers wieder zum Leben zu erwecken. Harry lehnt diese Bitte jedoch ab, weil er sich der Konsequenzen dieser Aktion bewusst ist.  
Albus Severus erfährt davon und will sich beweisen, er hat Probleme damit im Schatten seines bekannten Vaters zu stehen. Harry, der Junge der überlebt hat, der Auserwählte, Retter der ganzen Menschheit, ein sehr schweres Erbe, was Albus Severus da antreten muss …

Zusammen mit Cedrics Cousine Delphi gelingt es Albus Severus und Scorpius (dem Sohn von Draco Malfoy) im Zaubereiministerium einen Zeitumkehrer zu stehlen. Die drei wollen die Ermordung von Cedric bei dem Trimagischen Turnier durch Voldemort verhindern. Doch bei dem Versuch passiert etwas Schlimmes, die Kinder treten eine ganze Kette von unvorhergesehenen Ereignissen los, es kommt zu einer alternativen Zeitlinie. In dieser stirbt Harry und Lord Voldemort regiert die Welt.

Zum Glück gelingt es Scorpius mithilfe des Zeitumkehrers die fatalen Änderungen in der alternativen Zeitlinie rückgängig zu machen. Scorpius und Albus Severus beschließen, den Zeitumkehrer zu zerstören, doch Delphi stellt sich ihnen in den Weg. Doch warum tut sie das? Es kommt heraus, dass Delphi die Tochter von Lord Voldemort ist. Durch eine Prophezeiung denkt Delphi, sie könne sich durch Cedrics Rettung in der Vergangenheit mit ihrem Vater vereinigen. Delphi reist mit Scorpius und Albus ins Jahr 1981 um zu verhindern, dass Voldemort Harry Potter tötet. Albus ruft aus der Vergangenheit seine Eltern zur Rettung. In einen Kampf in Gotrics Hollow gelingt es ihnen Delphie zu besiegen.

Mein Gesamteindruck
Gut gefallen haben mir die verschiedenen Ebenen der Geschichte. Zum einen der Konflikt zwischen Vater und Sohn und zum anderen der alt bekannte Kampf gegen Gut und Böse. Dies zieht sich wie ein roter Faden durch das Buch und wirkt gut durchdacht. Außerdem finde ich es toll, dass viele alte Charaktere dabei sind, die man nun von einer anderen Seite kennenlernen darf.   

Trotzdem finde ich persönlich dieses Buch mehr als unnötig. Mit dem Ende der langen Harry Potter Geschichte war ich glücklich und sie war für mich gut abgeschlossen. Harry und seine Freunde hatten nach der ewigen Schlacht endlich eine Chance ihren Frieden zu finden. Nun wird die Geschichte wieder komplett von Neuen aufgerollt, es scheint alles wieder von vorn zu beginnen …
Da es für mich kein Buch im Sinne von Joanne K. Rowling ist, verstehe ich auch nicht, warum es als achter Teil angepriesen wird. Es ist definitiv nicht mit seinen Vorgängern zu vergleichen, dadurch, dass es einfach nur ein runtergeschriebenes Skript ist, wirkt es für mich sehr seicht und nicht, wie ein fertiges Buch. Mir fehlt die schöne Art der Beschreibung von Gedanken und Gefühlen, wie in den letzten Teilen. Der erwachsene Harry wirkt für mich sehr emotionslos dahingeklatscht, ich finde ihn jedenfalls nicht sehr sympathisch. Meine absolute Lieblingsfigur ist hier nur noch ein gestresster und leicht arroganter Vater. So sehr hätte ich mir für ihn gewünscht, dass er nach allem, was er durchgemacht hat, endlich ein friedvolles Leben führen kann.

Auch von Ron bin ich sehr enttäuscht, denn sein Charakter wird mir zu sehr durch den Dreck gezogen. Er ist nicht mehr als eine Witzfigur, dabei steckt soooooo viel mehr in ihm!

Für mich auch nicht einleuchtend ist, warum sich hier auf eine Nebenrolle bezogen wird, die, wie es der Name schon sagt, kaum vorkam. Cedric ist auf tragische Art ums Leben gekommen, doch, warum seine Rettung zu so einer wichtigen Schlüsselszene wird, ist für mich nicht nachvollziehbar. Außerdem seit wann ist es denn bei Harry Potter möglich, im Rahmen einer Zeitreise die Vergangenheit zu ändern? Wurde das nicht immer tabuisiert?
Sehr befremdlich ist für mich auch die Tatsache, dass Voldemort ein Kind haben soll. Das wirkt doch sehr schwer vorstellbar …

Natürlich muss man das runtergeschriebene Skript und die eigentliche Inszenierung auf der Bühne noch mal gesondert betrachten. Es kann durchaus sein, dass es gespielt auf der Bühne ganz anders wirkt, auch wenn das nichts am Inhalt ändert. Leider ist es ja für uns verhältnismäßig eher schwer, das Stück mal auf der Bühne zu sehen. Nicht jeder kann einfach mal schnell nach London …

Ich kann das Buch nicht empfehlen, für mich wirkt das alles eher wie schnelle Geldmache, deswegen werde ich weiterhin den siebten Teil als eigentliches Ende der Harry Potter Geschichte sehen …

Was sagt ihr zu dem achten Teil?

Liebe Grüße!

Eure Tessa 

Quelle:
Rowling, J.K.; Tiffany, J.; Thorne, J.: Harry Potter and the Cursed Child. 
Parts One & Two (Special Rehearsal Edition): The Official Script Book of the Original West End ProductionLittle, Brown Verlag (2016)