Donnerstag, 29. September 2016

PASTA MIT ZWEIERLEI KÜRBIS UND THYMIAN | REZEPT


Vorgestern haben wir auf unserem Blog einjähriges Jubiläum gefeiert. Ein Jahr ist schon wieder her, dass wir mit unseren Kürbissuppen das erste Mal online gingen. Wir haben uns gedacht, dass wir das Thema Kürbis diese Woche noch mal aufgreifen. Diesmal wird es aber keine Suppenrezepte geben, sondern ein Pasta – Kürbis – Rezept. Ich finde diese Kombination sehr passend und es kommt mal was anderes zu den Nudeln auf den Tisch, als Tomatensoße oder Bolognese. Das Rezept ist sehr simpel und schnell gemacht.   
Wer gern ein paar schöne Kürbissuppen probieren möchte, den verlinken wir hier mal unsere ersten Blogposts.


Zutaten:
500g Spaghetti (oder Pasta nach Wahl)
1 kleinen Butternut-Kürbis
1 kleinen Hokkaido-Kürbis
1 Zehe Knoblauch
1 kleine Zwiebel
200 ml Sahne
1 Zweig frischer Thymian
Salz, Pfeffer und Paprikagewürz
2 El Olivenöl


Zubereitung:
Den Butternut – Kürbis in grobe Stücke schneiden, die Schale entfernen.
Den Hokkaido – Kürbis gut waschen und in gleichmäßige Spalten schneiden, die Schale bitte dran lassen, diese wird im Ofen leicht knusprig. 
Den geschnittenen Butternut in kochendes Wasser geben und circa 8 Minuten weich kochen lassen.
Dies Spalten des Hokkaido mit 2 El Olivenöl in eine große Schüssel geben, mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Thymian würzen. Die Schüssel mit einem Teller abdecken und kräftig schütteln. So verteilt sich die Marinade perfekt über den Kürbis.
Nun kommen die Spalten auf ein, mit Backpapier ausgelegtes Blech und gehen für circa 12 Minuten in den auf 200 Grad vorgeheizten Backofen.



Die weich gekochten Butternut – Würfel abgießen und mit 150 ml Sahne und Salz gut pürieren. Anschließend die Nudeln kochen.
Den Knoblauch und die Zwiebeln fein hacken und mit etwas Thymian in Olivenöl leicht anrösten.
Die Nudeln nicht ganz gar werden lassen, sondern vorher mit in die Pfanne geben. Ordentlich schwenken, dass sich Zwiebel, Knoblauch und Thymian schön über die Nudeln verteilen.
Das Butternutpüree mit der restlichen Sahne drüber geben und gut vermischen.
Den Hokkaido-Kürbis aus dem Ofen nehmen und zusammen mit der Pasta servieren.

Wer das mag, kann noch etwas Kürbiskernöl drüber träufeln, dies schmeckt sehr gut …


Wir wünschen euch guten Appetit und viel Spaß beim Nachmachen!
Eure Karo