Mittwoch, 18. November 2015

Chiasamen

Heute geht es um ein sehr gehyptes Superfood -um Chiasamen. Der Trend um die winzigen Samen ist noch gar nicht so alt, dennoch toppen sie heute Tausende Müslis oder werden als Chiapudding zubereitet.
 

Chiasamen sind, wie es         der Name schon verrät, die Samen der Chiapflanze. Bereits bei den Azteken waren die Samen bekannt und beliebt und galten als regelrechte Powernahrung. (Harnisch, Dr. G.Chia. Kompakt-Ratgeber. Fit und schlank mit der Powernahrung der Azteken. Mit leckeren Rezepten. Mankau Verlag. Murnau a. Staffelsee: 2015)

Damit man versteht, warum die Samen als so genanntes Superfood bekannt sind, muss man näher beleuchten, was alles in ihnen steckt.

Chiasamen haben erst mal wenig Kalorien, machen aber trotzdem satt, weil sie im Magen aufquellen. Neben dem enthalten sie wertvolle Antioxidantien, hochwertiges Eiweiß, essenzielle Aminosäuren, wichtige Mineralien und Spurenelemente, gute Vitamine und Omega –3 Fettsäuren. Also eine Menge an wertvollen Inhaltsstoffen. (Bantle, M. Chia kompakt. Superfood Chia-Samen Gesund und lecker. Der Wildkrautgarten Genießen und Heilen mit Pflanzen. CreateSpace Independent Publishing Platform. 2015.)

Wenn man die Samen mit Flüssigkeit in Verbindung bringt, nehmen sie schnell eine geleeartige Konsistenz an. So entsteht auch der Chiapudding. Dafür werden einfach zwei Esslöffel Chiasamen mit circa 125 ml Flüssigkeit (Kuhmilch oder Pflanzenmilch) vermischt und über Nacht in den Kühlschrank gestellt. Es entsteht ein gelartige Puddingmasse, die nun nach Belieben mit Honig, Vanille, Zimt oder Ähnlichem verfeinert werden kann. 

Leider sind die Samen recht teuer, 500 g kosten um die 12 Euro. 

Es sind ja aktuell einige Superfoodangebote auf dem Mark, die es preislich in sich haben. Ob man dabei jedem Trend folgen muss oder sich nur auf eins bis zwei Produkte festlegt, kann jeder für sich selbst entscheiden …

Liebe Grüße von
Eurer Tessa