Samstag, 28. November 2015

Yogi Tea Classic "Cinamon Spice" nachgemacht

Wir haben uns überlegt, wie wir unsere Teereihe abschließen. Ihr konntet etwas über die drei Sweateas von Teekanne erfahren und wir dachten anstatt, Euch einen weiteren Tee vorzustellen, versuchen wir uns selbst mal an einem.

Natürlich haben wir den nicht erfunden, wir haben ausprobiert, ihn nachzumachen. Dazu entschieden wir uns für den klassischen Yogitee, den Ihr sicherlich alle kennt.
 

Der würzige Tee gehört zu meinen absoluten Favoriten und besteht nur aus natürlichen Zutaten. Das hat es uns einfach gemacht, so konnten wir diese für das Rezept besorgen, was mit künstlichen Zusätzen und Aromen schwierig geworden wäre. Der Yogitee gehört zu den ayurvedischen Tees, die die innere Balance erhalten sollen.

Durch seine Zutaten passt dieser natürlich perfekt in die Advents – und Weihnachtszeit, ich trinke ihn aber das ganze Jahr. Am besten schmeckt er mir mit Milch und Honig.
Den Tee gibt es in Bioläden, ausgewählten Supermärkten, in Drogerien und im Teefachgeschäft. Er kostet von 2 – 6 Euro, die lose Form ist etwas teurer, als die in Teebeuteln. 

Ein schönes Spezial sind die Sprüche am Teebeutelanhänger. Die Lebensweisheiten sorgen für eine kleine Überraschung bei jeder Tasse Tee, der aus folgenden Zutaten besteht: Zimt, Nelken, Kardamom, Ingwer und schwarze Pfefferkörner. An diese haben wir uns natürlich auch gehalten. Hier muss man etwas basteln, bis man die richtige Mischung findet. Unser Ergebnis hat am Ende gut uns sehr ähnlich dem Originalen geschmeckt.

Ihr braucht folgende Zutaten für eine Tasse (200 ml):
Hauptzutat Zimt 1 ½ Teelöffel
2 Gewürznelken
5 Pfefferkörner
10 Gramm Ingwer
2 Kapselfrüchte Kardamom (Samen)
200 ml Wasser 

Wie gesagt die Mengenangaben sind variabel, mir hat der Tee mit diesen aber am besten geschmeckt. Ihr gebt einfach alle Zutaten in einen kleinen Topf (oder in ein anderes hitzebeständiges Gefäß) und übergießt diese mit kochendem Wasser. 



Der Ingwer wird vorher geschält, wenn Ihr möchtet, könnt Ihr ihn auch noch reiben. Die Kardamomfrüchte schneidet Ihr einfach ein und nehmt die Samen raus, die kommen dann in den Tee. 

Die Ziehzeit beträgt circa 15 Minuten. Dann wir der Tee durch ein Sieb in die Tasse gegossen, mit Milch und Honig abgeschmeckt und fertig ist der selbst gemachte Yogitee. Es ist unglaublich, wie schön orientalisch Eure Küche danach duftet.

Viel Spaß beim Nachmachen wünscht
Eure Karo