Samstag, 26. Dezember 2015

RESTEVERWERTUNG VON WEIHNACHTEN | SPEKULATIUSAUFSTRICH

Wir haben die Weihnachtstage ordentlich geschlemmt und stellen uns nun die Frage, was wir mit den ganzen Resten machen sollen. Bei uns bleibt jedes Jahr viel Weihnachtsgebäck übrig und aufgrund dieser Tatsache habe ich mich mal auf die Suche nach Ideen zur Resteverwertung begeben. Ziemlich schnell bin ich dann auf eine Spekulatiuscreme gestoßen.


Alle Jahre wieder kaufe ich diese riesen Packung Spekulatius, die nie alle wird. Also anstatt ihn irgendwann wegzuschmeißen, werde ich einen Aufstrich daraus zaubern. 

Ihr braucht folgende Zutaten:

250 Gramm Spekulatius
3 EL Mandelmus
3 EL Schlagsahne
150 ml süße Kondensmilch
60 g Butter
Eine Prise Zimt
Etwas Vanille





Außerdem braucht Ihr zwei Einmachgläser und optional eine Küchenmaschine.


Zubereitung

Wir beginnen damit die Butter zu schmelzen, das geht entweder auf dem Herd oder in der Mikrowelle. Ist die Butter geschmolzen, lassen wir sie abkühlen, aber aufpassen, dass diese nicht wieder fest wird.
Währenddessen können wir uns um den Spekulatius kümmern. Gebt diesen einfach in eine Küchenmaschine und zerkleinert ihn. Solltet Ihr keine Küchenmaschine besitzen, könnt Ihr die Kekse auch in einen Beutel geben und mit einem Nudelholz oder Ähnlichem so lange drüber gehen, bis der Spekulatius fein zerbröselt.

Nun geben wir die abgekühlte Butter, den zerbröselten Spekulatius, die Kondensmilch, die Sahne, das Mandelmus, den Zimt und die Vanille in ein Gefäß und pürieren dies. Es sollte eine cremige Masse entstehen. Ich würde empfehlen nicht gleich die ganze Sahne zuzugeben, sondern erst mal zu beobachten, wie es sich mit der Konsistenz verhält. Ist die Creme sehr fest, kann man noch einen Schluck dazugeben.
Am Schluss füllen wir das Ganze in zwei Einmachgläser und lagern es im Kühlschrank.

Wie ich finde, eine super Idee, die leicht gemacht ist und den übrig geblieben Spekulatius gut verwertet. Passt hervorragend auf das Frühstücksbrötchen und ist mal etwas Anderes als Nutella und Co.

In einem hübschen Glas und mit schöner Schleife auch ein nettes Mitbringsel zum Neujahresfrühstück.

Viel Freude beim Ausprobieren wünscht
Eure Karo