Dienstag, 23. Februar 2016

KIWI – WEINTRAUBENSMOOTHIE MIT NATURJOGHURT

Es geht los mit einem grünen Smoothie, der allerdings nur aus Obst besteht. Bei grünen Smoothies ist es ja häufig der Fall, dass in diesem Gemüse oder Kräuter enthalten sind, worauf wir aber hier verzichtet haben.

Ich finde es toll, dass der Smoothie komplett ohne zusätzliches Süßen auskommt. Das liegt zum einen an den Weintrauben, diese geben eine natürliche Süße und vor allem an der Banane. Am liebsten mag ich für Smoothies besonders reife Bananen, da die am süßesten sind und so spart man sich zusätzliches Zugeben von Honig oder Zucker.

Besonders gut harmonieren die süßen Früchte mit dem leicht Säuerlichen der Kiwi. Das passt irgendwie gut zusammen.

Für 2 Gläser von dem Smoothie braucht Ihr folgende Zutaten:

250 Gramm grüne und vor allem kernlose Weintrauben (darauf müsst Ihr wirklich achten, sonst habt Ihr dann die pürierten Kerne in Eurem Getränk)
eine reife Kiwi
eine reife Banane
100 ml Naturjoghurt
50 ml Milch bzw. Sojamilch
nach Bedarf Eiswürfel oder Crushed Ice
einen Standmixer bzw. Smoothiemaker

Zubereitung
Die Weintrauben gründlich abwaschen und im Ganzen in den Smoothiemaker geben. Wenn Ihr mögt, könnt Ihr ein paar Trauben für die Deko beiseitelegen.
Nun könnt Ihr die Kiwi und die Banane schälen, in Scheiben schneiden und mit in das Gerät geben.

Jetzt muss nur noch der Naturjoghurt und die Milch in den Smoothiemaker und alles kann fein püriert werden.

Den fertigen Smoothie nun in zwei Gläser füllen. Wundert Euch nicht, wenn die schwarzen Kernchen der Kiwi noch zu sehen sind, das ist normal und stört überhaupt nicht beim Trinken.

Wenn Ihr Lust habt, könnt Ihr die befüllten Gläser noch etwas dekorieren und Eiswürfel oder Crushed Ice dazugeben. Am besten das Getränk direkt nach der Zubereitung servieren.

Wie ich finde, ein sehr leckerer Smoothie, der auch optisch richtig was her macht. Übrigens benutze ich den Smoothie Maker „Smoothie To Go SB055“ von Kenwood, mit dem ich absolut zufrieden bin.

Habt Ihr den Smoothietrend auch schon für Euch entdeckt oder esst Ihr Euer Obst lieber herkömmlich am Stück?

Ich wünsche eine gesunde Zeit.
Eure Miri