Dienstag, 29. März 2016

KARTOFFELN MIT QUARK–FIT IN DEN FRÜHLING



Die Ostertage sind leider schon wieder vorbei, ich finde, dieses Jahr gingen sie besonders schnell rum.
Sicherlich haben wir alle gut und üppig gegessen und das eine oder andere Osterei ist noch nicht verdaut, so zu mindestens unsere Empfindung.

Wir hoffen, Ihr habt eine schöne Zeit gehabt und etwas ausgespannt, bevor Euch heute Morgen der Alltag wieder gefunden hat ...  
Wir bleiben die nächste Woche auch im Alltag, und zwar mal wieder beim Essen.
Wie bereits angekündigt, möchten wir Euch vier einfache und günstige Gerichte vorstellen, die zum einen gut schmecken und vor allem preisgünstig sind. Ich finde es sehr wichtig im Alltag auf Rezepte zurückgreifen zu können, die schnell gehen. Oft ist zwischen Uni, Haushalt und Terminen einfach keine Zeit zum aufwendigen Kochen. Dafür darf es dann am Wochenende etwas mehr sein ...

Zweite Vorrausetzung sind bei mir günstige Zutaten. Vorsichtig, viele Menschen denken bei günstigem Essen schnell an Fertiggerichte. Doch diese Art des Kochens meinen wir nicht, denn wir verwenden frische Zutaten und kochen selbst. Es wäre ja auch wenig sinnvoll, einen Blogpost über die Zubereitung eines Dosenraviolis zu schreiben. Trotzdem kann man günstig einkaufen.

Ich denke, die wenigsten können es sich leisten, jeden Tag in der Woche viel Geld für ein Mittagessen auszugeben.

Beginnen möchten wir mit einem Klassiker, den Ihr sicherlich fast alle kennen werdet. Kartoffeln mit Quark. Klingt erst mal sehr unspektakulär, schmeckt aber gut. Ein leichtes, frisches und sehr gesundes Essen, perfekt für den Frühling.


Ihr benötigt folgende Zutaten:
circa 800 Gramm festkochende Kartoffeln (je nachdem wie viele Kartoffeln Ihr essen wollt)
500 Gramm Magerquark
Salz, Pfeffer
ein Schuss Mineralwasser
ein Schuss Zitronensaft
Schnittlauch, Dill, Petersilie (Kräuter Eurer Wahl)
Butter

Zubereitung:
Einen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen. Währenddessen die Kartoffeln unter fließendem Wasser abbürsten, nicht schälen, da wir Pellkartoffeln haben möchten. Die gewaschenen Kartoffeln in den Topf geben und circa 20 Minuten kochen, bis sie weich sind.

Während die Kartoffeln vor sich hin köcheln, kümmern wir uns um den Quark. Diesen in eine Schüssel geben und mit einem Schuss Mineralwasser und Zitronensaft verrühren. Dadurch wird der Quark schön cremig. Anschließend gut mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Küchenkräuter am besten mit einem Wiegemesser sehr fein schneiden und zu dem Quark geben. Alles verrühren.

Kartoffeln nun abgießen und auf dem Teller mit dem Quark und etwas Butter anrichten. Die Butter zerläuft dann auf den heißen Kartoffeln, sehr lecker.
Die Zubereitungszeit beträgt circa 25 Minuten.


Was kosten die Zutaten:
ein Kilogramm Kartoffeln: circa 80 Cent
ein Becher Magerquark mit 500 Gramm Inhalt: circa 75 Cent.
Bio Zitronen Netz mit 500 Gramm: circa 2 Euro (etwa 50 Cent pro Zitrone)
Küchenkräuter pro 25 Gramm: circa 90 Cent

Salz, Pfeffer, Butter und Mineralwasser zählen wir mal zu den Lebensmitteln, die man im Haus hat.

Also, im Schnitt kommen wir nicht über 4,75 Euro mit drei verschiedenen Kräutersorten für den Quark, der Preis für den Zitronensaft ist bei einer Zitrone angesetzt. Das restliche Netz kann man ja noch anderweitig verwenden. Für nicht mal 5 Euro habt Ihr ein leckeres und frisch zubereitetes Essen für zwei Personen.

Ich wünsche Euch guten Appetit. Morgen wir es ein tolles Pasta Gericht geben …

Eure Miri