Montag, 10. Oktober 2016

PASTA MIT OFENKÜRBIS UND PARMASCHINKEN



Das letzte Kürbisrezept, welches wir hier veröffentlicht haben, ist schon wieder eine ganze Weile her. Es gab eine vegetarische Kürbispasta mit zwei Kürbissorten und Thymian. Heute haben wir eine nicht vegetarische Variante mit leckerem Parmaschinken für euch. Also, seid ihr auch solche Kürbisfans wie wir, dann dürfte das Rezept genau das Richtige sein …   

Zutaten:
1 Kürbis (Hokkaido)
100 g Parmaschinken
300 g Spirelli (oder Nudeln eurer Wahl) 
1 Stück Parmesan
eine Handvoll Pienienkerne oder Kürbiskerne (gern auch beides)

Für das Pesto:
5 Zweige Thymian
Salz und Pfeffer
ggf. Chilipulver
Kreuzkümmel
>> oder ein fertiges grünes Pesto aus dem Glas …  

Zubereitung:
Als erstes müssen die Kürbiskerne geröstet werden. Dabei ist es wichtig kein Fett in die Pfanne zu geben, da dieses für das Rösten der Kerne nicht nötig ist, denn die Kerne haben schon Fett. 

Währenddessen könnt ihr schon den Ofen auf 200 Grad vorheizen und das Backblech einfetten oder mit Backpapier auslegen.
 
Nach dem Aushöhlen und Waschen des Kürbisses wird dieser in Streifen oder Stücke geschnitten. Diese werden dann auf dem Backblech verteilt.

Als nächstes streichen wir das Pesto über die Kürbisstücke. Dafür kann man sich einfach ein fertiges Pesto (grün) oder man stellt es schnell selbst her:

Ihr nehmt euch den Thymian, etwas Kreuzkümmel, Salz, Pfeffer, Olivenöl und wer mag noch etwas Chilipulver. Diese Zutaten werden in einem Mörser zerstampft und fertig ist eures selbst gemachtes Pesto.



Das Blech mit dem Kürbis und dem darüber verteilten Pesto wandert nun für 15 Minuten bei 200 Grad in den Ofen.

In der Zeit, wo der Kürbis bäckt, könnt ihr eure Nudeln nach Packungsanweisung zubereiten.

Ist der Kürbis circa 12 Minuten im Ofen gewesen, gebt ihr in den Schinken, der vorher in Streifen geschnitten wurde dazu. Alles zusammen noch mal 2 – 3 Minuten backen lassen.


Zum Schluss gebt ihr einfach den Ofenkürbis samt Schinken in den Nudeltopf, das Nudelwasser natürlich vorher abgießen, und alles wird gut vermengt.
   
Ein super einfaches Rezept, was sehr gut schmeckt und schnell zubereitet ist.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachmachen und guten Appetit!

Eure Miri