Mittwoch, 22. März 2017

NUDELAUFLAUF VOM BLECH | REZEPT | LECKER UND EINFACH

Nudelgratin

Dass wir große Pastafans sind, konntet ihr unserem letzten Blogpost entnehmen, dort haben wir eine leckere Lasagne zubereitet. Deswegen verweilen wir noch etwas bei den Nudeln und möchten euch heute gern unseren Nudelauflauf vorstellen. Dieser wird bei uns sehr gern gegessen und kommt wieder aus der Kategorie schnelle und einfache Rezepte.


Für den Nudelauflauf braucht ihr folgende Zutaten:

eine Packung Nudeln (Spirelli)
circa 6 Wiener Würstchen  
1 EL saure Sahne oder Creme fraiche
3 EL Tomaten Ketchup
Gewürze (Salz, Pfeffer, Chilipulver, Oregano, Kräutersalz oder Kräuter der Provence) 
½ TL Olivenöl
Käse (geraspelt)
Öl oder Butter für das Blech
ein Backblech

Die Zutaten reichen circa für 4 Personen. 

Zubereitung:

Als erstes müssen die Nudeln gekocht werden. Diese sollten aber noch bissfest sein, da sie später noch mal in den Backofen kommen.

Während die Nudeln kochen, können wir schon mal die Soße zubereiten. Dazu vermische ich das Tomatenketchup mit der sauren Sahne. Damit das Ergebnis schön cremig wird, gebe ich einen halben Teelöffel Olivenöl dazu. Nun wird das Ganze ordentlich gewürzt. Salz und Pfeffer für den Geschmack, etwas Chilipulver für die Schärfe und ein paar Kräutergewürze, um die Soße schön abzurunden.

Die Wiener Würstchen werden klein geschnitten.

Bevor wir die Nudeln auf das Backblech geben, fetten wir dieses noch kurz ein. Dazu verwende ich etwas Olivenöl, ihr könnt aber genauso gut etwas Butter benutzen. Zunächst lege ich das Blech nur mit der Hälfte der Nudeln aus und bestreiche diese mit der Soße.

Jetzt kann ich noch die Wiener Würstchen zugeben und alles mit einer ordentlichen Schicht Käse bestreuen.
Anschließend wiederholt ihr das ganze Prozedere noch mal und gebt das Blech bei 180 Grad für circa  20 Minuten in den Backofen. Die Würstchen sollten leicht angebacken und der Käse goldbraun sein.

Servieren könnt ihr den Auflauf noch mit ein paar frischen Basilikumblättern. Das Rezept ist sehr schlicht, aber schmeckt wirklich gut. Wir würden uns freuen, wenn ihr es mal ausprobiert. Wer kein Fleisch ist, kann die Würstchen auch einfach weglassen. Der Auflauf schmeckt dann immer noch gut.

Ein kleiner Tipp noch, Nudelauflauf gehört zu den Gerichten, die am nächsten Tag noch besser schmecken …  

Wie mögt ihr euren Nudelauflauf am liebsten?

Ich wünsche euch guten Appetit!
Eure Miri